Beiträge

Deutscher Handelspreis: Gratulation mit Preisträgerfilm!

Im November 2019 hatte der Deutsche Handelskongress nach Berlin eingeladen: Mehr als 40 Stunden Messe- und Kongressprogramm lockten den deutschen Handel an die Spree. Zum Abschluss des ersten Kongresstages erwartete die Teilnehmer ein spektakuläres Highlight: Die Verleihung des „Deutschen Handelspreises“ – hier wurden die Besten der Branche ausgezeichnet. Die Teilnehmer erlebten zusammen mit den Preisträgern und vielen prominenten Gästen einen unterhaltsamen Abend, der mit der legendären Retailers‘ Night Party ausklang. Natürlich gab es für jeden Award einen Preisträgerfilm, die wir gerne dafür produziert haben!

2019 ging der „Deutsche Handelspreis“ an: 

Innovationspreis des Handels: Too Good To Go
Mittelstand: Schuhhaus Hch. Zumnorde
Großunternehmen: Schwarz Unternehmenstreuhand (Lidl Stiftung)
Gesicht des Handels: Robert Götting, Lidl-Filialleiter in Röbel an der Müritz
Lifetime Award: Thomas Bruch, Geschäftsführender Gesellschafter, Globus SB-Warenhaus Holding

Thomas Bruch ist ein Ermöglicher. Und er steht für die Marke Globus. Wirtschaftlichen Erfolg, Nachhaltigkeit und Menschlichkeit verbinden, Dinge bewegen, eine Wirkung erzielen – das ist ihm wichtig und dafür wurde er beim Deutschen Handelskongress 2019 mit dem Lifetime Award ausgezeichnet. „Wenn man unternehmerisch tätig ist, braucht man Mut, aber immer auch ein Stück Demut. Beides gehört zusammen”, kommentierte Thomas Bruch die Auszeichnung für sein Lebenswerk. Herzlichen Glückwunsch – das Filmteam der Winkler Studios hat hat ihm gerne mit einem hübschen Preisträgerfilm gratuliert! 

Zum Abschluss des Deutschen Handelskongresses zeigte Wirtschaftsphilosoph und Bestsellerautor Anders Indset seine Vision des Handels der Zukunft auf: “Wir brauchen eine neue Perspektive. Die Welt, in der wir in Zukunft handeln werden, wird nicht aus Nationalstaaten bestehen. Die Kundschaft ist lokal, aber sie ist kosmopolitisch, vernetzt und international verbunden. Der Handel kann zum Gestalter des Wandels werden.” 

Der Deutsche Handelskongress 2020 findet am 18. und 19. November 2020 in Berlin statt.

Alle Informationen finden sich unter www.handelskongress.de

AMW-Award für Christa Fuchs

eine Auszeichnung des Arbeitskreises für Management und Wirtschaftsforschung

Jedes Jahr vergibt die Hochschule Bremen den AMW-Award, eine Auszeichnung des Arbeitskreises für Management und Wirtschaftsforschung. Dieses Jahr an Christa Fuchs, Honorarkonsulin der Republik Kasachstan in Bremen und Aufsichtsratsvorsitzende des Bremer Raumfahrtunternehmens Orbital- und Hydrotechnologie Bremen-System GmbH (OHB). Der AMW-Award ist eine Auszeichnung für besondere Persönlichkeiten der Region.

bodenständig und konsequent …

Nachdem Christa Fuchs der AMW-Award verliehen worden war, sagte sie: „Lange Reden sind gar nicht meine Art. Ich bedanke mich einfach ganz herzlich bei Ihnen allen“. Es ist der bodenständige und konsequente Charakter von Christa Fuchs, der von den Rednern auf der diesjährigen Verleihung dann auch mehrmals hervorgehoben wurde. Der Bremer Unternehmer Bernd-Artin Wessels, Ehrensenator der Hochschule Bremen und AMW-Preisträger 2012 sprach Christa Fuchs „Willensstärke“, „Gradlinigkeit“ und „Bodenständigkeit“ zu. Der Bremer Senator für Wirtschaft, Martin Günthner (SPD), erklärte: „OHB war ein Start-up, bevor es das das Wort überhaupt gab.“ Die herausragende Rolle des Raumfahrtstandortes Bremen in Deutschland sei ein Verdienst von OHB und Christa Fuchs.

… auf dem Weg zu einem der führenden europäischen Raumfahrtunternehmen

Bei der Übernahme 1981 beschäftigte die damalige Firma „Otto Hydraulik Bremen“ 5 Mitarbeiter. Seitdem entwickelte Christa Fuchs die OHB zu einem der führenden europäischen Raumfahrtunternehmen mit inzwischen über 2000 Beschäftigten. Schon 1985 konstruierte OHB eine Zentrifuge für Untersuchungen von Blut- und Urinproben für das Weltraumlabor Spacelab der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) . Weitere Aufsehen erregende Erfolge folgten. 1994 startete „Bremsat“, einer der ersten deutschen Kleinsatelliten in den Orbit. Hersteller: OHB. Seit 1996 arbeiteten die Ingenieure und Wissenschaftler des Unternehmens an der Technik der Internationalen Raumstation ISS. Den Auftrag zum Bau von 14 Satelliten für Europas Satellitennavigationssystem Galileo erhielt OHB 2010.

die Winkler Studios portraitieren Christa Fuchs im Preisträgerfilm 2017

Wir hatten die Ehre und haben uns sehr gefreut, 2017 den Preisträgerfilm über Christa Fuchs von der Konzeption bis zur Postproduktion zu produzieren. Dabei haben wir eine beeindruckende Persönlichkeit, das „kaufmännische Gewissen“ einer erfolgreichen Unternehmensgeschichte, kennen gelernt. Ein schönes Projekt, bei dem wir auch die Bremer Prominenz vor der Kamera hatten und uns zusammen mit Bürgermeistern und Unternehmern auf eine spannende kleine Zeitreise begeben haben.